Wir befähigen dein Team, in Europas größter öffentlich zugänglichen, Hightech-Prototypenwerkstatt arbeiten zu können. Wir helfen R&D-Teams dabei, ihre Ideen und Konzepte in physische Prototypen umzusetzen: einfach, effizient und erfolgreich. Wir bieten: 

• Werkstätten für Kreativität zur Entwicklung neuer Produktideen

• Aktive und individuelle Teambuilding-Workshops 

• Aus- und Weiterbildungen durch strukturiertes, ‚Hands-on‘-Kursprogramm

• Agiles Arbeiten und Community aus Gleichgesinnten

DEIN ZUGANG ZU ACADEMIA UND FORSCHUNG DIE TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN 

Auf dem Forschungscampus Garching und im Munich Urban Colab bündeln wir mit der TU München unsere Kräfte die deutsche Exzellenzuniversität lässt ihre Forschungserkenntnisse unmittelbar in die Community einfließen.

MakerSpace Touren

ERFOLGSGESCHICHTEN

Brainlab

Mitarbeitende der Brainlab aus München haben seit drei Jahren Zugang zum MakerSpace. Mit der Hardware und Software von Brainlab können Ärzte die beste Einstichstelle finden und schwierige Operationen optimal vorbereiten.

Brainlabs Mitarbeitende haben eine Chirurgie-Software für Mixed-Reality-Brillen entwickelt. Mixed-Reality vereint die natürliche Umgebung mit künstlichen Elementen. Mit der Brainlab-Innovation lassen sich nun auch komplizierte Operationen planen.

Wenn eine Ärztin durch die Brille schaut, sieht sie etwa den Kopf des Patienten dreidimensional in der Luft schweben und kann die verschiedenen Hirnschichten im Inneren von allen Seiten anschauen – ein Durchbruch in der Medizintechnik.

air up

air up ist ein innovatives Trinksystem, das Wasser nur durch die Beigabe von Duft und mit Hilfe des retronasalen Riechens aromatisieren kann. Das Gründungsteam will damit den übermäßigen Konsum von Zucker in Form von Getränken reduzieren und gleichzeitig Plastik und CO2 einsparen.

Drei Jahre lang hat das air up-Team seine Idee entwickelt, bis die Flasche nach mehr als 200 verschiedenen Entwürfen und Weiterentwicklungen endlich bereit für den Markteintritt war.

Begonnen hatte das Projekt ursprünglich im Rahmes des Produktdesign-Studiums von Lena Jüngst und Tim Jäger an der Hochschule in Schwäbisch Gmünd. Gemeinsam mit ihren drei Mitgründern Fabian Schlang, Jannis Koppitz und Simon Nüesch haben sie die air up-Trinkflasche im MakerSpace weiterentwickelt und zur Marktreife gebracht.

„Die technisch hervorragende Ausstattung des MakerSpace und das unglaublich hilfreiche und kompetente Team waren uns damals eine große Hilfe“, sagt CO-Gründerin Lena Jüngst.

MTU Aero Engines

Die MTU ist seit zwei Jahren Member im MakerSpace. Sie ermöglicht ihren Mitarbeitenden den Zugang als Incentive, damit sie private Ideen in die Wirklichkeit umsetzen können.

Dr. Giovanni A. Brignole ist Experte für Verdichter-Aerodynamik in der Entwicklung bei der MTU Aero Engines: „Ich konstruiere und fertige ein Effektgerät, das ich zwischen Gitarre und Verstärker schalte“, sagt er und erinnert sich an seine ersten elektronischen Basteleien: „In den 1980er Jahren hatte man im Keller Platinen in Ätzbädern geätzt. Da gibt es heute zum Glück elegantere Lösungen.“ Zum Beispiel die Platinenfräse im MakerSpace. Die elektronischen Schaltkreise für sein Effektgerät hat Brignole bereits zuhause am Rechner simuliert.

Petra Kufner, Expertin in der Vorauslegung, wo die Konzepte für zukünftige Triebwerke und Komponenten der MTU entwickelt werden, ist ein allen Werkstätten aktiv. Ihre Idee, die sie umsetzen möchte, ist ein Ständer, oval im Grundriss und zylindrisch in der Form, für den Wassernapf ihrer Katzen. Zuhause am Computer hat sie ein 3D-Modell des Ständers entwickelt. Kufner ist begeisterte Heimwerkerin, bastelt auch mit Stoffen und Papier. Aber im MakerSpace entdeckt sie völlig neue Möglichkeiten: „Hier stehen mir High-tech-Maschinen und professionelles Werkzeug zur Verfügung.“

ERFINDERGEIST FÖRDERN

Als neutraler Partner öffnen wir dir und deinem Team die Tür zu einem der größten Start-up- und Innovations-Ökosysteme in Europa.

Neben Equipment-as-a-Service (Maschinenpark), Software, Kursen und operativer Unterstützung unserer Crew befähigt unser Team deine Mitarbeitenden, Verantwortung zu übernehmen und aktiv neue Ideen im Unternehmen auf den Weg zu bringen. 

Aus diesem Grund arbeiten bei uns Methodik-Profis mit projekterfahrenen Ingenieurinnen und Ingenieuren zusammen, damit dein Team physische Prototypen agil und effizient entwickelt. Wir kultivieren Erfindergeist und Hands-on-Mentaliät bei deinen Mitarbeitenden und unterstützen in der Regel nach folgenden fünf Schritten:

  1. Inspiration für Erfindungen schaffen
  2. Agile Methoden erlernen und einüben
  3. Teammitglieder durch Hands-on-Kurse befähigen
  4. Kundenbedürfnisse in Produktideen übersetzen
  5. Prototypen mit Hilfe von High-tech-Maschinen entwickeln

        WIR FÖRDERN DEIN TEAM

        Vincent Zenkner

        Profil auf LinkedIn

        WIR FÖRDERN DEIN TEAM

        Felipa Carrara

        Profil auf LinkedIn

        ZUKUNFT GESTALTEN

        Verrate uns etwas mehr über dein Team und dein Projekt.
        Dann vereinbaren wir gerne einen Beratungstermin.