TUM Boring

TUM Boring will die Zukunft der Mobilität gestalten. Deshalb nahm das Team der TUM an der internationalen „Not-a-Boring-Competition“ teil und gewann diese. Tunnel lösen viele der drängenden Mobilitätsprobleme, darunter auch das berüchtigtste: Staus. Sie können für innovative Konzepte wie Loop oder den Hyperloop genutzt werden. Der individuelle Punkt-zu-Punkt-Verkehr ohne Zwischenstopps ermöglicht ein unvergleichbares Maß an Reisegeschwindigkeit, Komfort und Flexibilität. Mit unserer Tunnelbohrmaschine wollen wir einen technischen Beitrag leisten, um solch visionäre Projekte in der Zukunft zu realisieren. Außerdem wollen wir unsere Universität und München als Innovations- und Technologiestandort repräsentieren.

Das Design der TUM Boring Tunnelbohrmaschine (TBM) basiert auf einer ausgewogenen Mischung zwischen den Prinzipien des Branchenstandards wie dem Rohrvortrieb und mehreren innovativen Ansätzen zur Lösung von Ineffizienzen und zur Steigerung der Vortriebsgeschwindigkeit. Diese Methode hat mehrere Vorteile: schnelle Vortriebsraten, robuste Rohrsegmente mit vorinstallierter Fahrbahn, viele Standardkomponenten und weitere, die für unser Team entscheidend waren.

Happy diggign!

CURFBOARD

2016 gründete Stephan Augustin nach erfolgreicher Crowdfunding Kampagne das Start Up curfboard GmbH und produziert seit 2017 Surf-Skateboards mit dieser neuartigen Achse, die online im Direktvertrieb weltweit verkauft werden. Ziel war es, den gesamten Produktions-, Vertriebs- und Marketingprozess an Dienstleister auszulagern und digital zu vernetzen und so das Unternehmen in der Nebentätigkeit vom Laptop aus steuern zu können. Das Unternehmen wächst, trägt sich durch seine Umsätze und expandierte 2019/20 nach USA und Asien mit neuen Vertriebspartnern. www.curfboard.com

https://vimeo.com/407956765

BLACK TEA MOTORBIKES

Ohne den MAKERSPACE hätte ich es nie geschafft ein elektrisches Moped zu bauen. Als ich angefangen habe meine ersten Prototypen zu konstruieren, waren es einfache und simple Ideen. Ich habe klein angefangen. Jedoch lernte ich mit jedem Prototypen dazu und traute mich immer mehr. Ich habe neue Maschinen-Kurse belegt und schließlich gelang es mir mein erstes elektrisches Moped zu fertigen. 

Von Anfang an lag der Fokus auf einem Vintage Design und starker Performance. Durch Interviews und einer sorgfältigen Recherche, habe ich herausgefunden, dass die meisten Kunden vor allem an diesen beiden Eigenschaften interessiert sind. 

Mit dem Prototypen habe ich Fotos/ Videos für die Crowdfunding-Kampagne erstellt und deutschlandweit Testfahrten angeboten. Das hat sich am Ende auch ausgezahlt. Nach der erfolgreichen Kampagne befinde ich mich momentan in der Serienzulassung beim TÜV. Die ersten Auslieferungen sind für April 2021 geplant.

AGRILUTION

Der smarte Plantcube des Münchner Start-ups Agrilution bringt das revolutionäre Konzept von Vertical Farming in die eigenen vier Wände. Der vollautomatisierte Gewächsschrank bietet perfekte Wachstumsbedingungen für Salate, Blattgemüse und Kräuter. Unabhängig von der Jahreszeit können so 365 Tage im Jahr frische Greens geerntet werden, die im Vergleich zu Supermarktprodukten intensiver im Geschmack sowie 30x nährstoffreicher sind. Neben Basilikum, Dill & Co. bringen ausgefallene Sorten wie Bull’s Blood, Wasabina oder Micro Brokkoli gesunde Abwechslung in die Küche. Die Ernte nach Bedarf, direkt am Ort des Verzehrs, spart zudem Transportwege ein, kommt ganz ohne Pestizide aus und sagt Lebensmittelverschwendung sowie Verpackungsmüll den Kampf an. Dank automatisch kontrolliertem Licht, Klimasteuerung, hydroponischer Bewässerung und smarter App können auch Personen ohne grünen Daumen frischeste Salate & Kräuter ernten: Einfach Seedbar einlegen und genießen. Mehr über Agrilution und den Plantcube erfährst du hier.

TUM HYPERLOOP

Hyperloop ist ein ultraschnelles Bodentransportsystem für Passagiere und Fracht, das von Elon Musk, CEO von Tesla und SpaceX, in einem Weißbuch im Jahr 2013 als Konzept vorgeschlagen wurde.

Das System besteht aus abgedichteten und teilweise evakuierten Röhren, die Mobilitätsknotenpunkte in großen Ballungsräumen verbinden, und aus unter Druck stehenden Fahrzeugen, üblicherweise als Pods bezeichnet, die sich dank kontaktloser Schwebe- und Antriebssysteme sowie des geringen Luftwiderstands mit sehr hohen Geschwindigkeiten bewegen können. Mit diesem System kann die Tür-zu-Tür-Reisezeit auf mittleren Entfernungen im Vergleich zu heutigen Verbindungen erheblich verkürzt werden.

Zudem strebt das System bei vollelektrischem Betrieb eine Klimaneutralität an.